Erlebnis vor Ergebnis

BFC Preußen II - Hbfr. Pankow 21:24 16.03.2019

Auswärtssieg trotz Mettigelverbot!

War die Personaldecke vor dem Spiel noch etwas dünn, so konnten doch im Laufe der Woche noch einige Spieler überzeugt werden vorbeizuschauen (danke Vincent fürs Aushelfen!). Doch ein Problem jagte das nächste: erst kein Bier in der Kabine (wtf?!) und dann noch Mettigelverbot auf der Tribüne…alle Vorzeichen deuteten auf ein hartes Spiel hin. Und es kam wie es kommen musste. Die gesamte erste Hälfte gestaltete sich ausgeglichen, wobei man eigentlich in der Abwehr sehr sicher stand und nur durch sehr lang ausgespielte Angriffe oder Anspiele an den Kreis zu überwinden war. Vorne schloss man zu oft zu schnell ab oder machte dann die freien Dinger nicht rein. Nach einem anfänglichen 3:3 geriet man also wenig später mit 4:6 in den Rückstand. Doch die Jungs aus Pankow besannen sich wieder auf ihre Stärken und kamen über ein zwischenzeitliches 8:6 zurück. Die Führung verspielte man jedoch wieder durch Fehlpässe, überstürzte Konter oder andere Unkonzentriertheiten und ging so mit einem 11:11 in die Kabine. Der Inhalt der Ansprache viel simpel aus: nicht nervös werden in der Abwehr, den Gegner kommen lassen und zusammen bei den langen Kreuzungen verschieben. Vorne dann geduldig spielen, konsequent die Chancen nutzen und wieder Pankowsches Understatement auf die Platte bringen.

Doch die zweite Halbzeit begann erst einmal wie die erste aufgehört hatte. Nur langsam gelang es den Jungs sich durch schöne Anspiele an Kris oder schnelle Konter ein wenig auf 18:14 abzusetzen. Doch dann kam so langsam eine merkwürdige Schiedsrichterentscheidung nach der anderen. So ergab sich zum Ende des Spiels auch ein Siebenmeterverhältnis von 7:2 gegen uns…naja. Dazu kam noch, dass Conner sich das Knie verdrehte und kurzzeitig ausgewechselt werden musste. Die Männers aus Pankow blieben jedoch weiter dran und kämpften sich durchs Spiel. In der 50. Minute kassierte man dann erst den 19:19 Ausgleich und oben drauf noch eine 2 Minuten Zeitstrafe. Na sauber - aber egal! Das Siegergen wurde mobilisiert und eine 23:21 Führung zurückerobert. Nach zwei schnellen Zeitstrafen für den Gegner in der 56. Minute war der Spielverlauf endgültig zu unseren Gunsten gekippt. So konnte man durch eine engagierte Abwehrleistung den nächsten Auswärtssieg eintüten.

Nächste Woche Sonntag geht es dann gegen die TuS Hellersdorf ll zur besten Zeit des Tages weiter. Bis dahin!

Conner im Tor - Basti (6), Yannic (2), Tommy (4), Lasse (1), Vincent, Max (1), Jonny (6), Fruchti, Kris (3), Freshi (1)

keywords:Spandau tiefer Westen knapper Vorsprung