Erlebnis vor Ergebnis

Hbfr. Pankow - SG OSF Berlin III 32:27 (17:13) 02.03.2019

Nach einer exzellenten Trainingswoche mit zwei Stunden Kastenfußball am Mittwoch sowie je einer Stunde Hallenfußball und Wurftraining am Freitag standen die Zeichen gut für eine erfolgreiche revenge gegen die SG OSF Berlin. Hinzu kam noch ein Trainergespann aus Jockel und Sven, das ihre geballte Handballerfahrung in unser Spiel miteinfließen lassen konnte. Wir kamen recht gut ins Spiel. Die Angreifer aus Schöneberg taten sich mit unserer gut aufgestellten 6:0 Abwehr schwer und kreierten wenige Möglichkeiten für freie Würfe. Trotz mehrmaliger Zeitspielgefahr gelang es ihnen jedoch immer wieder den Ball in unserem Tor zu platzieren. Es fehlte die letzte Konsequenz, sodass sich bis zur achten Minute ein ausgeglichenes Spiel entwickelte. Eine Auszeit der Gäste brachte die Wende im Spiel. Wir stellten unsere Abwehr auf eine 3:2:1 um und konnten so ein ums andere Mal Bälle gewinnen und leichte Tore werfen. Auch Conner im Tor hielt gewohnt stark und machte das Spiel, besonders in der ersten Welle, schnell. In die Pause ging es mit einer 17:13 Führung.

Dank einer Halbzeitansprache, die sich hören lassen konnte, kamen wir hervorragend aufgestellt aus der Pause. Bis zur 44. Minute bauten wir den Vorsprung auf komfortable zehn Tore aus. Diesen konnten wir auch bis zur 55. Minute halten. Danach wurde das Torewerfen auf unserer Seite eingestellt, sodass OSF noch auf fünf Tore herankommen konnte. Am Ende stand ein 32:27 Sieg an der Anzeigetafel. Revenge geglückt!

Wir sollten darüber nachdenken einen neuen Punkt in unseren Strafenkatalog aufzunehmen, sollte der nun schon allseits bekannte OSF-Spielzug mit Fakekreuzung und Sperre am Kreis noch einmal gegen uns funktionieren

Conner im Tor – Basti(6), Kris(2), Tim(2), Fresh(2), Lasse(2), Tommy(1), Jonny(14/3), Papa(3)

keywords:Trainingswoche Kastenfußball Strafenkatalog